• Das Gebet ist die höchste Leistung, deren der Menschengeist fähig ist.
    Das Gebet ist die höchste Leistung, deren der Menschengeist fähig ist.

    Edith Stein (1891 - 1942), Sr. Theresia Benedicta vom Kreuz, Karmelitin, Mitpatronin Europas

  • Voll Eifer bin ich entbrannt für den Herrn, den Gott der Heerscharen.
    Voll Eifer bin ich entbrannt für den Herrn, den Gott der Heerscharen.

    Elija von Tischbe (um 870 v. Chr.), Prophet des Alten Bundes und geistiger Vater des Karmel

  • Endlich habe ich meine Berufung gefunden: Meine Berufung ist die Liebe! Im Herzen der Kirche, meiner Mutter, werde ich die Liebe sein; so werde ich alles sein.
    Endlich habe ich meine Berufung gefunden: Meine Berufung ist die Liebe! Im Herzen der Kirche, meiner Mutter, werde ich die Liebe sein; so werde ich alles sein.

    Therese von Lisieux (1873 - 1897), Patronin der Missionen, Kirchenlehrerin

  • Wenn der Mensch Gott sucht - viel mehr noch sucht Gott den Menschen!
    Wenn der Mensch Gott sucht - viel mehr noch sucht Gott den Menschen!

    Johannes vom Kreuz (1542-1591), Mitbegründer des Teresianischen Karmel und Kirchenlehrer

  • Ihr meine Drei,
    Ihr meine Drei,

    mein Alles, meine Seligkeit, unendliche Einsamkeit, Unermeßlichkeit, in die ich mich verliere, ich liefere mich Dir als Beute aus. Senke Dich ganz in mich hinein, damit ich mich in Dich versenke, bis ich einst in Deinem Licht zur Anschauung Deiner unermeßlichen Größe und Erhabenheit gelange.

    Elisabeth von der Dreifaltigkeit (von Dijon) (1880-1906), französische Karmelitin

  • Mit der Liebe zu Gott steigert sich die Liebe zum Nächsten. Beide entspringen ja derselben Quelle.
    Mit der Liebe zu Gott steigert sich die Liebe zum Nächsten. Beide entspringen ja derselben Quelle.

    Johannes vom Kreuz (1542-1591), Mitbegründer des Teresianischen Karmel und Kirchenlehrer

  • Meiner Meinung nach ist inneres Beten nichts anderes als Verweilen bei einem Freund, mit dem wir oft allein zusammenkommen, einfach um bei ihm zu sein, weil wir sicher wissen, dass er uns liebt.
    Meiner Meinung nach ist inneres Beten nichts anderes als Verweilen bei einem Freund, mit dem wir oft allein zusammenkommen, einfach um bei ihm zu sein, weil wir sicher wissen, dass er uns liebt.

    Teresa von Avila (1515-1582), Gründerin des Teresianischen Karmel und erste Kirchenlehrerin

Es erfüllt mich immer mit neuer Dankbarkeit, wenn ich an die wunderbaren und geheimnisvollen Fügungen Gottes in unserem Leben denke.
(Edith Stein)

Karmel-Gemeinde "Edith Stein" Münster

Unsere Gemeinschaft besteht aus derzeit 17 Mitgliedern, von denen einige bereits seit Gründung im Jahr 1987 dabei sind. Aus sehr unterschiedlichen Lebenskontexten heraus, teils aus Münster, teils von weiter weg, treffen wir uns an neun Samstagen im Jahr im Marienhaus des St. Franziskus-Hospitals zum gemeinsamen Gebet der Vesper, zu Austausch und Weiterbildung.

Wir haben uns Edith Stein als Patronin unserer Gemeinschaft gewählt, die in den Jahren 1932 und 1933 in Münster gelebt hat und hier zu ihrer Berufung und Entscheidung fand, in den Karmel einzutreten.

Es tut gut, sich gemeinsam auf dem Weg zu wissen, Erfahrungen miteinander teilen und von den großen Vorbildern des Karmel lernen zu können. Gemeinsam mit Teresa wissen wir uns als Gott-Suchende und spüren, dass Gott es wert ist, ihn ein Leben lang zu suchen.

Zu unseren Treffen laden wir Referenten zu Vorträgen ein oder beschäftigen uns gemeinsam mit einem Thema, sei es mit Veröffentlichungen aus dem Karmel, kirchlichen Dokumenten oder Bibeltexten.

Nicht mehr alle Mitglieder können zu den Treffen kommen. Mit ihnen sind wir über den persönlichen Austausch und Rundbriefe verbunden.

Wir freuen uns über neue Mitglieder. Wenn Sie Interesse haben, uns kennen zu lernen, bitten wir um Kontaktaufnahme über Hilary Braatz (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.).